Link verschicken   Drucken
 

Rückblick

 

Erzählst du uns wieder eine Geschichte?“, so wurde ich in der Osternacht von den Kindern gefragt. Natürlich. Erst hörten wir an der Feuerschale die Geschichte von den weißen Bändern. Dann banden alle, die um Vergebung für etwas baten, weiße Bänder an den Mirabellenbaum. Später läutete es zur kleinen Andacht in den Raum der Stille. Es war eine schöne Atmosphäre beim Erzählen der Ostergeschichte. Stille und Dunkelheit so haben es die Freunde Jesu empfunden, so haben es die Kinder wahrgenommen. Dann die Einladung, mit Bienenwachskerzen Fackeln zu entzünden und mit diesen das Osterfeuer zu entfachen.


 

Am 3. März feierten wir in ökumenischer Gemeinschaft den Weltgebetstag, bei dem in diesem Jahr die Philippinen im Mittelpunkt standen. Nach interessanten Informationen zu Land und Leuten gab es für Kinder und Erwachsene verschiedene Workshops. Im Anschluss daran feierten wir miteinander einen bunten Gottesdienst – so wie ihn die Frauen von den Philippinen vorbereitet hatten. Im Zentrum stand die Frage: Was ist denn fair? Nach dem Gottesdienst wartete ein reich gedecktes Buffet mit kulinarischen Köstlichkeiten auf die zahlreichen Besucher.


 
Meile der Demokratie

Anlässlich des 72. Jahrestages der Zerstörung Magdeburgs am 16. Januar 1945 wurde der Breite Weg als Antwort der Bürger gegen rechte Demos zu einem Zeugnis gegen Gewalt und für ein friedliches Miteinander. Die Hoffnungsgemeinde mit „Café Krähe“ und den Projekten „Stiche gegen Stiche“ betreute einen Informationsstand. Die Aktion stand unter dem Motto „Hass wegpacken, Anstand bewahren!“. Anlässlich der Aktion wurden gemeinsam mit der Stadtbibliothek Magdeburg, der Freiwilligenagentur und weiteren kreativen Menschen, Taschen, Täschchen und Beutel genäht. Für die Taschen wurden Spenden eingesammelt, die dem gemeinnützigen Verein Toleranz Lernen und Leben e.V. (TOLL e.V.) zugute kommen.