Link verschicken   Drucken
 

 

Mit einem Festgottesdienst feierten wir den
35. Geburtstag der Hoffnungskirche am 26. Mai. Viele Menschen haben die Hoffnungsgemeinde über die Jahre hinweg geprägt und immer wieder verändert. Einige von ihnen ließen uns an ihren Erinnerungen teilnehmen und die spannende Entstehungsgeschichte lebendig werden.

 

Am Himmelfahrtstag feierten wir im Familienhaus am Nordpark miteinander ein buntes Fest der Begegnung. Bei strahlendem Sonnenschein kam es zu vielen großen und kleinen Begegnungen zwischen Menschen verschiedenster Kulturen. Beim Gottesdienst wurden die Fürbitten in vielerlei Sprachen vor Gott gebracht.

 

Sommerfest in der St. Nicolai-Gemeinde

mit Kantatengottesdienst, in dem unser Kirchenchor über sich hinauswuchs, im Anschluss Kaffee und Kuchen im Gemeindegarten, Spiele für die Kinder und Ständchen des Posaunenchores mit einer Premiere der Jungbläser, Leckeres vom Grill und so klang dieser schöne Tag fröhlich aus

 

Kleine und Große kamen vom 28. bis 30. Juni in der Villa Jühling in Halle zur Familiensingfreizeit zusammen. Beim Singen mit Kantor Michael Scholl, bei Andachten, Spielen und Basteln mit Gemeindepädagogin Kristin Esche, beim Heidespaziergang und Baden im See, beim Reden, Spielen und Abendliedersingen wuchsen wir zu einer fröhlichen Gemeinschaft. Als schönen Abschluss gestalteten wir mit unseren Liedern den Gottesdienst zum Sommerfest der Hoffnungsgemeinde mit.

 

Internationales Sommerfest in der Hoffnungsgemeinde

mit musikalischem Gottesdienst, Kindermusical „Die Speisung der 5000“, Chor der Familiensingfreizeit, Feier des 25-jährigen Bestehens des Partnerschaftsprojektes Tansania mit Bishop Isaya Mengele aus Tansania, Feier des 25-jährigen Bestehens von Café Krähe, im Anschluss fröhliches Kaffeetrinken unterm Zirkuszelt und vielen Aktivitäten für Groß und Klein, Konzert mit TOP und Musik von der Affeld-Band, Würstchen vom Grill und das alles gut gelaunt bei tropischen Temperaturen

 

Zum 25. Jubiläum der Partnerschaft im Bildungsprojekt „Education is the key of life – Bildung ist der Schlüssel zum Leben“ war Bishop Isaya Mengele Anfang Juli in Magdeburg. Dabei gab es viele gute Begegnungen mit ihm. Ob in der Ev. Grundschule, der Hoffnungsgemeinde, bei vielen Projektpartnern, Gottesdiensten, Sommerfesten, Schulabschlussfeiern, Abendessen mit Familien, Treffen in Gärten und Hauskreisen: immer war da ein Bischof zum Anfassen, der unsere Partnerschaft so viele Jahre prägend begleitet hat. Von ihm erfuhren wir von den Früchten, die unser Projekt in Tansania getragen hat. Nun wird Bischof Mengele in den Ruhestand gehen. Wir danken Isaya Mengele für die Freundschaft und für sein segensreiches Wirken im Tansania- Projekt.