Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher!

Gottesdienste und Veranstaltungen im Ev. Kirchspiel Magdeburg-Nord

finden auf Grund der aktuellen Lage bis auf weiteres

nur unter besonderen hygienischen Bedingungen öffentlich statt.

Angedacht
angedacht 
Segenswunsch für alle Geburtstagskinder

In einer Zeit, wo es noch mehr als sonst darauf ankommt, ein gesundes Maß von Nähe und Abstand zu finden, wünsche ich Dir für das kommende Lebensjahr,
dass Du – trotz der gerade oft erforderlichen körperlichen und räumlichen Distanz zu anderen – immer wieder beglückende Momente menschlicher Nähe erleben darfst,

dass die Erfahrung von Geborgenheit, Vertrautheit und Wärme für Dich nicht zu kurz kommt, und sei es auch nur über das Telefon, dass Deine familiären und freundschaftlichen Beziehungen Dir Halt geben und Dich tragen, und sei es auch über große Entfernungen hinweg.
Möge Gott von Dir auf Abstand halten die Einsamkeit, die Verzweiflung, die Mutlosigkeit und die Resignation. Und wenn sie Dich doch einmal zu überwältigen drohen, dann wünsche ich Dir die befreiende Erfahrung, dass ER doch immer schon mit da ist, ohne jede Distanz, näher als je ein Mensch uns kommen kann, mitten im Herzen, dass er Dich sanft berührt und streichelt, mit seinem Segen und seiner Liebe.

                                                      Ihr Christian Peisker

Nachruf für Pfarrer Andreas Herbst

Liebe Freunde der Hoffnungsgemeinde,

liebe Brüder und Schwestern,

 

am Montag haben in der Hoffnungsgemeinde um 9.00 Uhr die Glocken dreimal für 5 Minuten geläutet. Es war das Ausläuten für unseren ehemaligen Gemeindepfarrer Andreas Herbst, der am Sonntag, dem 7. Juni 2020 im Alter von 76 Jahren, begleitet von seiner Ehefrau Gabriele, friedlich eingeschlafen ist.

 

Pfarrer Andreas HerbstWir trauern um Andreas Herbst, unseren Bruder und Freund, der mehr als 30 Jahre Pfarrer in der Hoffnungsgemeinde war, und dem wir so sehr viel verdanken. Er hat die Hoffnungsgemeinde mit gegründet und unser Gemeindezentrum mit gebaut.

Wir trauern um den zupackenden, freundlichen Menschen, der Lettland-Kontakte betreute und den Konzertverein mit gegründet hat.

Wir trauern um den begnadeten Maler und Holzbildhauer, der Kunstwerke in unserer Kirche hinterlassen hat, so das Altarkreuz mit dem segnenden Christus.

Wir denken an Gabriele Herbst und seine ganze Familie.

Möge Gott sie schützen und behüten.

 

Martin Kandler, Bettina Michaelis, Sabine Schmolke

Der Beirat im Namen der Hoffnungsgemeinde