Magdeburg an der Elbe / Foto © Sebastian Seils | zur StartseiteGlockenturm der Ev. Hoffnungskirche Magdeburg, Foto: Elke Gottschling | zur StartseiteApsis St. Nicolaikirche Magdeburg / Foto: Ulrike Herbert | zur StartseiteSt. Nicolaikirche Magdeburg / Foto: Ulrike Herbert | zur StartseiteEv. Hoffnungskirche Magdeburg/ Foto: Ulrich Schmidt | zur StartseiteIn der Hoffnungskirche Magdeburg / Foto: Ulrike Herbert | zur StartseiteReformationskirche Magdeburg Rothensee / Foto:  Angela Göbke | zur StartseiteReformationskirche Magdeburg Rothensee / Foto: Angela Göbke | zur Startseite

Neustadt klingt: Magdeburger Schinkelmusiktage

03. 05. 2024 bis 05. 05. 2024

in der Reihe „Neustadt klingt“ und des Biederitzer Musiksommers
Die Tage stehen ganz im Zeichen des 200jährigen Jubiläums der St. Nicolai-Kirche. 1824 wurde der von Karl Friedrich Schinkel entworfene Sakralbau eingeweiht und erfreut bis heute viele u.a. durch die gute Akustik in der erhabenen Architektur. 

 

Die Schinkelmusiktage werden am Freitag, dem 3. Mai, mit jugendlichem Schwung beginnen. 
Das Kammerorchester des Magdeburger Konservatoriums spielt unter der Leitung von Bernhard Schneyer Werke von Vivaldi, Bach und Haydn. Als Solisten sind die Schülerinnen Louisa Schewe, Violine und Josefin Müller, Violoncello zu hören. 
Es ist ein Benefizkonzert zur Finanzierung der neuen Orgel in der St. Nicolai-Kirche.

 

Am Samstag, dem 4. Mai, wird ab 19.30 Uhr in der St. Nicolai-Kirche Musik von Schinkels Lieblingskomponisten W.A. Mozart erklingen. 
Zu Beginn des Konzertes ist die „Sinfonia concertante für Violine und Viola Es-Dur“ KV 346 zu erleben: eine Zwiesprache beider Soloinstrumente, die von Lebendigkeit und Bewegtheit nur so strotzt. Der erste Satz schwingt in zarter Hochstimmung aus. Im folgenden zweiten Satz schwebt Traurigkeit mit. Er ist sehr melancholisch. Mozart verarbeitet hier u.a. den Tod seiner Mutter. Beendet wird das Stück mit einem Presto-Finale, in dem Mozart wie im Himmelsflug seine Selen-Not heiter abstreift. 

Höhepunkt des Konzerts ist Mozarts „c-Moll Messe“ KV 427, die als eine der größten Messvertonungen in der europäischen Musikgeschichte gilt. Virtuose und klangprächtige Chorsätze sowie innige Interpretationen des Messtextes in den Solopartien sorgen für eine große Wirkung. 

Es musizieren: Melanie Hirsch und Christina Roterberg – Sopran, Thomas Fröb – Tenor, Andreas Beinhauer – Bass, Pawel Miczka – Solovioline, Sarah Flögel – Soloviola, Märkisch Barock in Original klassischer Stimmung sowie die Biederitzer Kantorei unter Leitung von KMD Michael Scholl. 

Eintritt: 20,00 (erm. 18,00) € und 17,00 (erm. 15,00) € 
Karten erhältlich über den 
Förderkreis Biederitzer Kantorei e.V. • Tel. 0178 3841447 oder 
per Mail:
in der Buchhandlung FABULARIUM im Hundertwasserhaus und 
an der Abendkasse.

Das Konzert wird u.a. vom Land Sachsen-Anhalt, der Kloster Bergesche Stiftung, der Stadt Magdeburg u.a.m. gefördert.

 

Abschluss der Schinkelmusiktage ist 
ein musikalischer Familiengottesdienst mit anschließender Kirchenführung für Groß und Klein am Sonntag, dem 5. Mai, um 10.00 Uhr. 
Es musizieren Götz Baerthold – Saxophon und der Kirchspiel-Chor unter der Leitung von KMD Michael Scholl. Die Predigt hält Pfarrer Johannes Möcker.

 

 
Konzert in der St. Nicolaikirche, Magdeburg, Foto: Biederitzer Kantorei
Konzert in der St. Nicolaikirche, Magdeburg, Foto: Biederitzer Kantorei

 

Veranstaltungsort

St. Nicolaikirche, Nicolaiplatz, Magdeburg

 

Veranstalter

Ev. Kirchspiel Magdeburg Nord, Förderkreis der Biederitzer Kantorei e.V.